Digitale Bildung für Institutionen und Kleinunternehmen

Wir erarbeiten das passende Angebot für Sie

Digitale Bildung für Ihr Unternehmen

Auch in Zeiten der Digitalisierung bleibt digitales Anwenderwissen wichtiger als digitales Fachwissen.

Die fortschreitende Digitalisierung macht es für Unternehmen unerlässlich kontinuierlich an ihrer digitalen Visitenkarte zu arbeiten und in die Weiterbildung im digitalen Kontext zu investieren. Aber nicht nur große Unternehmen, auch kleine Unternehmen – oder auch einzelne Unternehmer profitieren davon, sich digitales Wissen anzueignen – und beispielsweise eigenständig in der Lage zu sein, das eigene kleine Geschäft digital zu vermarkten – was heutzutage schließlich unerlässlich ist.
Durch die Digitalisierung verändern sich die Kompetenzbedürfnisse von Unternehmern und Mitarbeitern. Den größten Bedeutungszuwachs erwarten Unternehmen bei digitalem Anwender-wissen und den so genannten Soft Skills, wie beispielsweise Selbstständigkeit, Planungs- und Organisationsfähigkeit oder Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit.

Um Change-Prozesse in Unternehmen erfolgreich umsetzen zu können, sind zudem personale Kompetenzen wie die Offenheit der Beschäftigten für neue Ideen und Lösungswege von zentraler Bedeutung. Der Wille in digitales Know-How zu investieren sollte gegeben sein, ist es letztendlich nicht nur das Unternehmen, was von der digitalen Weiterbildung profitiert, sondern vor allem das persönliche Wohlbefinden, sich selbstständig und problemlos im digitalen Raum bewegen zu können ohne auf Experten oder Hilfe von außen angewiesen zu sein.
Verfügt ihr Unternehmen über eine eigene, aktuelle Website? Können Sie diese eigenständig anpassen, wenn Sie beispielsweise eine Sonderaktion anbieten? Machen Sie sich Gedanken um SEO und SEA (oder fragen Sie sich – was ist das überhaupt?)? Wie steht es um Ihre Google Rezensionen, Google my Business ist Ihnen kein Begriff und was denken Sie zum Thema cloudbasiertem Arbeiten?
Digitale Bildung umfasst den Erwerb von Wissen und Kompetenzen, die Menschen dazu befähigen, an der medialen und technischen Welt teilzuhaben. Ihre Bedeutung steigt quasi sekündlich. Denn mit jedem Programmupdate, mit jeder neuen digitalen Produkteinführung verschieben sich Aufgaben in allen Berufen immer mehr – weg von der Routine- hin zur Wissensarbeit, zudem steigt die Erwartung an Unternehmen, denn der sichere Umgang mit Google, Microsoft Outlook oder anderen Programmen wird heute vorausgesetzt.
Schon heute müssen sich Unternehmen und Arbeitnehmer über alle Ebenen hinweg konstant mit immer neuen digitalen Anwendungen auseinandersetzen und erschließen darüber erweiterte Arbeitsgebiete. Insofern sind Lösungen, die einen kontinuierlichen Wissenserwerb möglich machen, wichtige Stellschrauben für die Zukunftsfähigkeit von Arbeitnehmern und Unternehmen.

Zurück zur Startseite: