Alles zur Bildung der Familiengruppe

Wir unterstützen beim Ausbau der Medienkompetenz für jede Generation!

Digitale Bildung für Kinder und Eltern

70% der Kita-Kinder benutzen täglich das Smartphone ihrer Eltern

Digitale Medien gehören für viele Kinder und Jugendliche mittlerweile selbstverständlich zum täglichen Leben dazu. Laut einer Pressemitteilung zur BLIKK-Studie 2017 (Bewältigung, Lernverhalten, Intelligenz, Kompetenz, Kommunikation), benutzen 70 Prozent der Kinder schon im Kita-Alter das Smartphone ihrer Eltern mehr als eine halbe Stunde täglich. Selbst Spielzeughersteller setzen auf interaktive und vernetzte Endgeräte um den Jüngsten unter uns die digitale Welt spielerisch näher zu bringen.
Das Aufwachsen als sogenannter „Digital Native“ geht nicht automatisch mit einer kompetenten, sicheren und kritisch-reflektierten Mediennutzung einher – diese muss aktiv angeeignet werden. So bildet sich ab, dass Eltern zwar Wert darauf legen, dass ihre Kinder „etwas Vernünftiges“ mit dem Computer machen, dass den pädagogischen Anspruch manche Eltern jedoch überfordert. Sie könnten nur schwer beurteilen, welche Lernspiele und Programme angemessen und altersgerecht seien und welche qualitativ zu den jeweiligen Lernbedarfen passten. Im späteren Kindesalter spielen dann vorrangig Themen, wie z.B. die altersgerechte, sichere Nutzung digitaler Medien, Verwendung digitaler Medien im schulischen Kontext und Folgen von digitalem Missbrauch eine übergeordnete Rolle.
Kinder und Jugendliche können – bei bewusstem Umgang mit Risiken und Herausforderungen – von digitalen Medien profitieren. Einsatz und Nutzung könnten sich positiv auf Entwicklung und Identitätsbildung, die Teilhabe an Gesellschaft und Demokratie und auf formelles und informelles Lernen auswirken. Allerdings sei es für Kinder wichtig, dass die ersten Erfahrungen begleitet stattfänden. Eine gemeinsame Medienerziehung junger Menschen, die parallel in den Elternhäusern und in den Bildungseinrichtungen stattfindet, scheint dabei sinnvoll. So ist es auch für die Eltern in ihrer Vorbild Funktion wichtig, den Kindern einen gesunden Umgang mit den Medien vorzuleben – und ggf. Strategien zum digitalen Detox und einer bewussten Nutzung im Beisein der Kinder zu erarbeiten.
Wie Sie das am besten machen, was es für Hilfestellungen gibt und wie ein entspannter, verantwortungsvoller Umgang aussehen kann, das erarbeiten wir gern mit Ihnen/Euch zusammen. Hierzu versammeln wir eine exklusive Auswahl an Medienpädagogen*innen, Lehrern*innen und digitalen Meinungsbildern*innen und helfen Ihnen, an dem Punkt anzusetzen, den Sie für wichtig halten.

Zurück zur Startseite: